Verband IBBA & JJI


Die International Black Belt Association (IBBA) & Jiu-Jitsu International (JJI) sind unpolitische, konfessionell neutrale Organisationen, welche für motivierte Kampfkünstler eine Plattform bieten will. Zwischen den beiden Verbänden besteht ein Kooperationsvertrag. Die IBBA & JJI stehen für alle Kampfkunst-Systeme offen. Der Hauptsitz der IBBA ist in Rheinfelden, Deutschland bzw. der JJI in London, England. Die Vertretung der IBBA & JJI Schweiz befindet sich in WORB, Bern. Die JJI & IBBA SCHWEIZ ist bei den beiden Weltverbänden registriert und eingetragen ist. Dessen Landesdirektor ist Shihan Dogan Orakci 6. Dan Aikijutsu.

 

Landesvertretungen JJI & IBBA

Deutschland, Schweiz, Irland, England, Norwegen, Italien, Portugal, Spanien, Schweden, Belgien, Dänemark, Finnland, Lettland, Ukraine, Australien, Neuseeland, Indien, Iran, Kuwait, Malaysia, Kanada.

 

Kampfkunst - Sektionen zurzeit sind

Aikijutsu, Aikido, Senkido, Judo, Nippon Jiu-Jitsu, Yaku Kobu-Jitsu, Jiu-Jitsu, Ju-Jutsu, Jiu- Jutsu, Guntai Ryu Jiu-Jitsu, Hokutoryu Ju-Jutsu, Yamabushi Ryû Kyûjutsu, Karate, Taekwondo, Kobudo, Kickboxing, Tang Soo Do, Ninjutsu, Kenjutsu, Iaido, Bojutsu, Atemi Kempo, Kun Tai Ko, All Self Defence, Iaido, Outdoor & Survival, ISD Samurai, Kung Fu, Te-At-Su, Real Selfdefence Fighting, Krav Maga, San Do Ryu Ninjutsu.

 

Die Begründer der JJI und IBBA  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soke Richard Morris, 10. Dan Jiu-Jitsu

Gründer JJI - Jiu Jitsu International

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kyoshi Oliver Gugel, 8. Dan Koppo Ryu Jiu-Jitsu

Gründer & Präsident IBBA - International Black Belt Association 

Präsident Jiu-Jitsu International Deutschland